Ingenieurvermessungen

  • Absteckungen
  • Grenzanzeige
  • Bauwerksüberwachung
  • Setzungsmessungen
  • Baubegleitende Vermessung
  • Ebenheitsprüfung nach DIN 18202 & DIN 15185
  • Beweissicherung und Monitoring
  • Maschinensteuerung
  • Bestandsgrundrisse und Schnitte
  • Friedhofskataster; Baumkataster, usw.

Ingenieurvermessungen – Spezialwissen ist gefragt

Partner bei Planung, Umsetzung, Überwachung und Betreuung von Bauvorhaben

Das Amt des Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs (ÖbVI) bringt eine besondere Kompetenz in Grundstücksangelegenheiten, im Bauordnungs- und Planungsrecht sowie bei der Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken mit. Diese Expertise und vielfältiges Spezialwissen machen unser Vermessungsbüro zum idealen Partner bei der Planung, Umsetzung, Überwachung und Betreuung von Bauvorhaben.

Planungsgrundlagen: Gut gedacht – halb gemacht

Um die Interessen des Bauherrn in Einklang mit öffentlichem und privatem Recht zu bringen, muss die Planung zunächst ein Genehmigungsverfahren durchlaufen. Bei großen Bauvorhaben sind dazu detaillierte Planungsgrundlagen nötig, für deren rechtliche Sicherheit der ÖbVI der Garant ist. Diese umfasst in der Regel einen Lage- und Höhenplan. Für spezielle Anforderungen fertigen wir überdies Längs- und Querprofile sowie digitale 3D-Geländemodelle (siehe Fotogrammetrie & Laserscanning) an.

Ist die Planung genehmigt, unterstützt unser Büro Ihr weiteres Bauvorhaben vor Baubeginn durch notwendige Absteckungen und Grenzanzeigen (siehe Katastervermessungen)

Unsere Daten helfen Ihnen, den Bau erfolgreich zu steuern

Unsere Daten ebnen den Weg für einen erfolgreichen Bau, unsere messtechnische Kontrolle schafft Planungssicherheit. Gerne unterstützt Sie unser Team im Vorfeld auch bei der Datenaufbereitung für Maschinensteuerung aller namhaften Hersteller, so dass die Baumaschinen möglichst effizient eingesetzt werden. Zu unseren weiteren Dienstleistungen in der Bauphase gehören Ebenheitsprüfungen nach DIN 18202 und DIN 15185 sowie Beweissicherung und Monitoring.

Lange im Blick: Bauwerksüberwachung

Um Veränderungen im Bauwerk festzustellen, werden Bauwerksüberwachungen durchgeführt. Solche Überwachungsmessungen über lange Zeiträume betreffen vor allem Bauwerke, die erhebliche, insbesondere veränderliche oder bewegliche Lasten zu tragen haben (Bsp.: Brücke). Sie können aber auch im privaten Bereich zur Nachweispflicht dienen (Beispiel: Ersatzansprüche für durch Bergbau entstandene Schäden).

Darüber hinaus unterstützen wir Amtsverwaltungen bei der Erstellung und Fortführung des Friedhofskatasters, des Baumkatasters usw.

Menü